RUHRPOTTKIND UND EISENGARN

 

Zwei Lesungen der Autorinnen Inge und Sarah Meyer-Dietrich aus ihren aktuellen Werken


Sarah Meyer-Dietrich liest aus ihrem Roman „Ruhrpottkind“, der die Entwicklung eines frechen Mädchens in den 1990er Jahren beschreibt. Ihre Mutter Inge Meyer-Dietrich trägt aus ihrem Roman „Eisengarn“ vor, der die Geschichte einer Frau in der Nazi-Zeit und den ersten Nachkriegsjahren erzählt und auch im Ruhrgebiet beheimatet ist.

 

Wann?

Mittwoch, 30. August 2017

19:30 Uhr

 

Wo?

Café & Bistro Jahreszeiten (Gute Hoffnung Leben)

An der guten Hoffnung 8

 

Wer?

Inge Meyer-Dietrich und Sarah Meyer-Dietrich
(Mitveranstalter:
Wiebus‘ Buchhandlung und

Kulturflur Sterkrade e.V.)

 

Die Veranstaltung ist kostenlos. Gefördert durch die städtische Kulturförderung Oberhausen.